Nächste Anlässe

Kein zukünftiges Event

Basler Stadtlauf 2016

Eine topmotivierte Triteamgruppe traf sich am Samstagabend beim Brunnen an der Freien Strasse in Basel. 

Nach der Zielbesichtigung ging es schon zum Einlaufen, WC-Stopp und Anstehen. Am Basler Stadtlauf muss man mindestens 20 min. vor dem Start im Startblock sein, wenn man zuvorderst starten will. Je weiter hinten, desto grösser ist die Gefahr, dass man fällt.

David Zeltner startete zum ersten Mal am Basler Stadtlauf. Die Nervosität war leicht sichtbar. Er startete, wie ein Routinier und kam gut weg. Er lief ein tolles Rennen und kam im Mittelfeld der 300 Startenden ins Ziel.

Danach waren Lukas Berger, Julian und Emanuel Bobst an der Reihe. Sie mussten eine grosse Runde absolvieren. Die grosse Runde führte vom Münsterplatz zum Bankverein, Freien Strasse hinunter über die Mittlere Brücke, danach dem Rhein entlang bis zur Wettsteinbrücke, zurück Richtung Bankverein und noch einmal die Freien Strasse hinunter bis zum Ziel auf dem Marktplatz.

Lukas und Emanuel liefen ein Kopf an Kopf rennen. Emanuel wurde in seiner Kategorie undankbarer 4ter, aber kann mit seiner Platzierung an diesem Grossanlass mehr als zufrieden sein. Lukas Berger lief es noch besser und er belegte am Schluss den 3ten Schlussrang in seiner Kategorie. Julian zeigte viel Kampfgeist und kam mit einer super Zeit im ersten Drittel seiner Kategorie ins Ziel.

Eva Thalmann, die auch die grosse Runde einmal absolvieren musste, lief in die Top 10 ihrer Kategorie. Sie wurde sensationelle 7te.

Nach den guten Platzierungen der Jungen stieg der Druck bei den zwei alten Hasen. Sie versuchten gelassen in den Lauf zu starten. Carmen Bucher und Ladina Buss liefen die erste Runde gemeinsam. Bis auf der Wettsteinbrücke Ladina ein wenig Zeit gutmachen konnte und sich leicht absetzen konnte. Ladina lief als 9te und Carmen als 16te von über 670 Frauen in ihrer Kategorie über die Ziellinie.

Zum Schluss musste noch Sven Thalmann sich behaupten. Bei den jungen Männern ist die Konkurrenz gross und Sven kämpfte und versuchte vorne mitzulaufen. Er lief ein sensationelles Rennen und belegte am Schluss den genialen 10ten Schlussrang bei der Kategorie U18.

Mit tollen Resultaten und super motivierten Athleten stieg das Triteam in die neue Saison ein. Wir sind gespannt auf die weiteren Resultaten und hoffen auf unfallfreie Rennen. Viel Glück nächste Woche am Chlauslauf in Härkingen.