Triathlon International de Genève

   

Dieses Wochenende fand der Internationale Triathlon de Genève statt. Gleichzeitig war es die Hauptprobe für die Europameisterschaft, die im nächsten Jahr in Genève durchgeführt wird.

Für einige Triteamathletinnen und -athleten war dieses Wochenende einer ihrer Saisonhöhepunkte, denn es fanden nicht nur im Rahmen des Swiss Triahtlon Cirucits Rennen statt, sondern auch den Junioren und Elite Europacup, für den sich einige Triteamathleten qualifizieren konnten.

 

Am Samstagmorgen um 8.00 Uhr starteten Pascal Frieder und Serafin Ackermann in den sehr warmen Genfersee. Zwanzig Minuten später folgten ihnen Benedikt Fischer, Regina Fischer, Marlis Gisin und Alina Gehrig. Pascal Frieder kam nur sieben Sekunden nach dem Ersten aus dem Wasser. Von Anfang an übernahm Pascal auf dem Velo die Führung und konnte diese von Runde zu Runde ausbauen. Auch die Laufstrecke absolvierte er ohne Schwierigkeiten und zeigte eine sehr starke Leistung. Mit viel Vorsprung lief er über die Ziellinie und gewann souverän die Overall- und Kategorienwertung. Serafin Ackermann, dem der Reissverschluss vom Dress verklemmte, musste den Wettkampf mit offenem Dress absolvieren. Serafin war von seinem Wettkampf eher enttäuscht und konnte nicht seine gewünschte Leistung abrufen. Er beendete sein Rennen auf dem 37. Rang. Regina Fischer schwamm die schnellste Schwimmzeit in ihrer Kategorie und kam gefolgt von ihrem Bruder Benedikt und Marlis Gisin aus dem Wasser. Benedikt war mit seiner Velo- und Laufleistung nur begrenzt zufrieden. Er kam nicht auf Hochtouren, so dass er das Rennen auf dem sechsten Schlussrang beendete. Regina musste sich nur von einer Konkurrentin geschlagen geben und durfte somit als Zweite auf das Podest steigen. Alina Gehrig zeigte viel Kampfgeist. Leider verpasste sie das Podest und wurde undankbare Vierte. Marlis Gisin konnte ihren Vorsprung nach dem Schwimmen nicht halten und büsste viel Zeit ein. Sie erreichte den neunten Schlussrang.

Um die Mittagszeit fand der Europacup der Juniorinnen statt. Das Triteam hatte mit Jana Petr eine Athletin am Start. Für Jana Petr war es ihr erster Europacup und sie erhoffte sich natürlich sehr viel vom Rennen. Zudem war ihr die Nervosität ins Gesicht geschrieben. Sie schwamm sehr stark und konnte mit dem Feld mithalten. Auf der ersten Radrunde war sie noch in der Gruppe. Auf der zweiten Runde musste sie die Gruppe ziehen lassen. Die kraftlosen Beine machten sich aber auf der Laufstrecke nicht bemerkbar, so dass sie die zwei Runden schnell absolvieren konnte. Leider waren die Abstände schon sehr gross, dass sie sich nicht mehr weit nach vorne kämpfen konnte. Im Ziel war sie mit ihrem ersten Europacuprennen zufrieden und freute sich über ihren 37 Rang. Als nächstes waren Jan Thalmann, Max und Felix Studer vom Triteam Oensingen am Start. Auch sie qualifizierten sich im Voraus für den Junioreneuropacup. Jan und Max zeigten gute Schwimmleistungen und kamen mit dem Feld aus dem Wasser. Sie kamen in der zweiten Verfolgergruppe unter. Max konnte sich in der zweiten Runde absetzen und zu der ersten Verfolgergruppe aufschliessen. Felix Studer hielt sich in der dritten Verfolgergruppe auf. Das Lauftempo war sehr hoch und alle drei fanden einen sehr schnellen Rhythmus. Max Studer lief als zweitbester Schweizer auf den 18. Schlussrang. Jan Thalmann überquerte die Ziellinie als 36igster und drittschnellster Schweizer und Felix Studer beendete seinen Wettkampf auf dem 55. Platz.

Am Sonntagmorgen starteten Daniela Häner und Natasha Müller um 8.15 Uhr in den immer noch sehr warmen Genfersee. Das Schwimmen mit Neopren wurde verboten, was für Daniela eine sehr erfreuliche Nachricht war. Sie schwamm die siebt schnellste Overallzeit und positionierte sich somit schon einmal sehr gut. Auf der zweiten Velorunde verlor sie zwar eine Platzierung. Die Lufttemperatur war optimal um eine Topleistung zu zeigen. Daniela beendete ihren Wettkampf als 12te und war somit sehr glücklich über ihr Rennen. Natasha kämpfte und absolvierte ihren zweiten olympischen Triathlon auf dem 16ten Schlussrang.

Als Letzte startete Carmen Bucher. Sie durfte am Europacup Elite Frauen starten. Sie schwamm mit dem Feld mit und kam gut positioniert aus dem Wasser. Nach dem Wechsel versuchte sie zu der vor ihr fahrenden Gruppe aufzuschliessen, doch sie erreichte die Gruppe nicht. Am Hügel musste sie Nadine Laubscher und Sara Baumann ziehen lassen. Somit hielt sich Carmen in der Gruppe mit zwei Belgierinnen und einer Portugiesin auf. Sie führte auf dem Rad viel. In der letzten Runde konnte sie sich sogar von der Gruppe absetzen und erreichte die Wechselzone alleine. Nach 1.5 Laufrunden wurde sie von der ersten Frau überrundet und die Schiedsrichter nahmen sie aus dem Rennen. Schlussendlich kam heraus, dass sie eigentlich das Rennen hätte beenden dürfen, denn laut dem Reglement wird man nur auf dem Velo aus dem Wettkampf genommen, wenn man überrundet wird.

 

Sehr sehr glücklich und mit tollen Leistungen reiste das Triteam aus Genève nach Hause und blickt auf ein gelungenes Wochenende zurück.

 

{gallery}Anlaesse_2014/TIG/Gallery{/gallery}.

 

 

Rangliste

Name Kategorie Distanz Schwimm Rad Lauf Zeit Siegerzeit Rang Am Start
Regina Fischer Jugend 0.5/20.0/5.0 8.26.6 41.53.4 21.32.0 1.13.55.8 1.13.15.7 2 12
Alina Gehrig Jugend 0.5/20.0/5.0 9.02.9 43.21.5 21.55.4 1.16.39.7 1.13.15.7 4 12
Marlies Gisin Jugend 0.5/20.0/5.0 8.32.3 48.16.6 27.23.9 1.26.33.8 1.13.15.7 9 12
Benedikt Fischer Junior 0.5/20.0/5.0 8.29.8 39.34.6 20.14.3 1.10.17.8 1.03.16.8 6 13
Pascal Frieder Short HK 0.5/20.0/5.0 7.16.9 34.44.6 17.18.7 1.01.07.5 1.01.07.5 1 147
Serafin Ackermann Short HK 0.5/20.0/5.0 9.50.4 41.47.4 23.25.1 1.17.24.0 1.01.07.5 37 147
Daniela Häner Circuit HK 1.5/40.0/10.0 27.39.1 1.14.21.2 50.51.4 2.35.05.9 2.17.49.4 12 31
Natasha Müller Circuit HK 1.5/40.0/10.0 31.34.3 1.16.33.8 49.55.7 2.40.38.8 2.17.49.4 16 31

Rangliste Europacup

Name Kategorie Distanz Schwimm Rad Laufen Zeit Siegerzeit Rang Am Start
Jana Petr Juniorin 750/20.0/5.0 12.50.6 41.01.3 20.58.5 1.16.28.5 1.08.45.3 37 49
Max Studer Junior 750/20.0/5.0 11.19.3 33.29.9 17.25.5 1.02.59.9 1.00.49.9 18 70
Jan Thalmann Junior 750/20.0/5.0 11.17.4 34.34.6 18.19.4 1.04.56.2 1.00.49.9 36 70
Felix Studer Junior 750/20.0/5.0 11.33.0 37.40.9 17.30.3 1.07.28.7 1.00.49.9 55 70
Carmen Bucher Elite 1.5/40.0/10.0 23.30.0 1.21.10.2 Aufgabe       32

 

Nächste Anlässe

Intervallduathlon Zofingen
27 Mai 2018 00:00h
Triathlon Frauenfeld
27 Mai 2018 00:00h
Bergrennen Hägendorf - Allerheiligen
29 Mai 2018 19:00h

   

 
webdesign by adiheutschi.ch
facebook_page_plugin