Bantiger Triathlon 2016

   

7 Teammitglieder nahmen bei teils sehr garstigem Wetter am diesjährigen Bantiger Triathlon teil. Beim etwas anderen Triathlon im Berner hinterland konnten die TriTeamler sehr gute Leistungen zeigen.

Die Athleten konnten ihren Startzeitpunkt selber bestimmen. Der Start erfolgte wie gewohnt im 25m Becken im Hallenbad Stettlen. Nach Beendigung der 300 m Schwimmstrecke gelangte man durch die Damengarderobe (auch die Herren) zur Wechselzone. Dort herrschte zum Teil emsiges Treiben von einrichtenden Athleten, von Helfern, von Familienangehörigen, von Offiziellen, von zusammenräumenden Sportlern und nicht zuletzt durch die Triathleten, die noch im Wettkampf sind. Eigentlich undenkbar - aber es klappte perfekt. Die anschliessende Radstrecke von rund 17 km führt durch das malerische Krauchtal. Am Renntag war aber, wegen des Regens, der Fokus auf der nassen Fahrbahn und weniger bei der schönen Gegend. Die abschliessende Laufstrecke von 4.6 km wurde von Einigen geliebt, von Anderen eher verpönt. Sie führte über steile Waldwege hinauf (100 Höhenmeter) und über den ersten Teil der Radstecke zurück. Da für alle Kategorien die gleiche Strecke absolviert werden musste, war ein direkter Vergleich innerhalb des Teams möglich.

Der Senior Reto Bobst ging als erstes auf die Reise. Nach einem zufriedenstellenden Schwimmen musste er auf der Radstrecke am meisten kämpfen. Auf der Laufstrecke konnte er seine Berggängigkeit unter Beweis stellen und überholte mehrere vor ihm gestarteten Teilnehmer und beendete das Rennen in einer tollen Zeit von 1:00.21 in der Kategorie Ü44.

Bei der Kategorie U20 Herren starteten Emanuel Bobst (14) und Jan Thalmann (18). Als Jüngster Teilnehmer konnte Emanuel eine tolle Leistung abrufen und distanzierte einige seiner älteren Mitkonkurrenten mit der super Zeit von 0:57.03. Ein astronomisches Rennen gelang Jan mit 0:50.16. Er gewann mit einem enormen Vorsprung die Kategorienwertung und wurde Overall mit 9 Sekunden Rückstand sogar 2. Bravo!

In der Kategorie U20 Frauen startete Eva Thalmann (15) und Lena Gehrig (13). Für Lena, die Jüngste aller Teilnehmer, war das der erste Triathlon über eine solch lange Distanz. Sie gab alles und wurde mit 1:05.13 geniale Fünfte. Was diese Zeit Wert war zeigte die Gesamtrangliste. Bei den Frauen U35 wäre sie damit auf das Podest gekommen. Eva konnte ein weiteres Mal ihre starke Form abrufen. Sie startete als Letzte des Teams und wurde so von Allen im Ziel super unterstützt. Mit ihrer Leistung von 1:03.26 konnte sie am Schluss im 3. Rang das Podest besteigen.

Bei der Kategorie Frauen U35 hatte das Tri Team Carmen Bucher (26) und Renate Wälchli (27) am Start. Renate nahm das Rennen angriffig auf und konnte das angeschlagene Tempo bis zum Schluss durchziehen. Mit ihrem siebten Rang war nebst dem Teamchef auch die etwas knapp zum Wettkampf erschienene «Motivationshilfe» (Freund) sehr zufrieden. Nach einem längeren geschäftsmässigen Sardinienaufenthalt, wussten wir nicht so recht, wie es mit dem Trainingsstand von Carmen aussieht. Scheinbar sehr gut, denn sie beendete das Rennen mit 0:57.49 wieder einmal mehr zu oberst auf dem Podest.

Mit diesen tollen Erfolgen kehrte das Team, begleitet mit Blitz und Regenschauer, wohlbehalten nach Hause zurück.

{gallery}Anlaesse_2015/Bantiger_Triathlon_16/Gallery{/gallery}

 

Rangliste

Name Kategorie Distanz Zeit Siegerzeit Rang Am Start
Eva Thalmann U 20 W 0.3/17.5/4.6 1.03.26 1.00.14 3 8
Lena Gehrig U 20 W 03/17.5/4.6 1.05.13 1.00.14 5 8
Carmen Bucher U 35 W 0.3/17.5/4.6 0.57.49 0.57.49 1 11
Renate Wälchli U 35 W 0.3/17.5/4.6 1.14.52 0.57.49 7 11
Jan Thalmann U 20 M 0.3/17.5/4.6 0.50.16 0.50.16 1 5
Emanuel Bobst U 20 M 0.3/17.5/4.6 0.57.03 0.50.16 2 5
Reto Bobst U 44 M 0.3/17.5/4.6 1.00.51 0.53.40 9 24

 

Nächste Anlässe

Einzelzeitfahren Bleienbach - Stauffenbach
01 Aug 2018 09:00h
Triathlon de Nyon
04 Aug 2018 00:00h
Triathlon de Nyon
04 Aug 2018 00:00h

   

 
webdesign by adiheutschi.ch
facebook_page_plugin