Triathlon Spiez, Regio Cup Schöftland & XTerra CH

   

Am vergangenen Samstag zeigten sich die Athleten/innen des Tri-Teams von der besten Seite. An drei Wettkämpfen gleichzeitig wurde von jung bis alt um gute Platzierungen gekämpft. Fünf Mal aufs Podium steigen, durften die Athleten des Tri-Teams in Spiez. Auch in Schöftland, wo die Jüngsten im Tri-Team Dress schwitzten, konnten fünf Einzelpodestplätze, sowie ein Doppelsieg im Team erkämpft werden. Zudem darf das Team, seit vergangenem Samstag, eine weitere Vizeschweizermeisterin in ihren Reihen begrüssen. Die Eliteathletin Ladina Buss holte sich die Silbermedaille an der XTerra Schweizermeisterschaft. 

 

Triathlon Spiez

Neun Teammitglieder reisten am Samstagmorgen in das schöne Berner Oberland nach Spiez. Leider zählt dieser Wettkampf dieses Jahr zu keiner Cup-Wertung, sodass die Athleten dieses Rennen als Testlauf absolvierten. Die drei Senior/innen Cornelia Fischer, Jolanda Deflorin und Ueli Aeschlimann gingen als Erste an den Start. Alle Drei bestätigen ihre gute Form. Jolanda Deflorin konnte sogar auf das Podest steigen und den Preis für den 2. Rang entgegen nehmen. Danach starteten die Jugendathlet/innen Jan Thalmann, Fabian Hauck, Alina Gehrig, Regina Fischer und Michelle Runkel. Auf dem sehr coupierten Rundkurs konnten auch die Mädchen ihre gute Form unter Beweis stellen und sie erreichten die Schlussränge 2. (Alina Gehrig), 3. (Regula Fischer) und 4. (Michelle Runkel). An Jan Thalmann war auch an diesem Rennen kein vorbeikommen. Mit einer super starken Leistung konnte er auch dieses Rennen mit über 6 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Teamkollegen Fabian Hauck gewinnen.

 

Regio Cup Schöftland

Während die älteren Athleten in Spiez am Schwitzen waren, kämpften unsere Schüler am Regiocup im aargauischen Schöftland um die Medaillen. Trotz der Schlechtwettermeldung des Wetterfrosches hatten wir Glück und es blieb trocken.

Als Erstes mussten unsere Schöflis einen Veloparcour absolvieren, der gespickt war mit Hindernissen, wie zum Beispiel mit Slalom fahren und Bidon aufheben. Anhand der Zeit, die für den Parcours benötigt wurde, musste im Triathlon gestartet werden. Die jüngeren Schüler starteten im 3 Sekunden Abstand, den Älteren wurden sogar 5 Sekunden dazwischengeschoben. Fast alle konnten den Rang im Triathlon verteidigen, somit holten wir in den Einzeldisziplinen 5 Medaillen. Die Gebrüder Bobst holten sich in der jeweiligen Kategorie den 2. Platz. Lena Gehrig und Tobias Fischer erkämpften sich den 3. Rang. Lou Meichtry liess der Konkurrenz keine Chance und gewann souverän ihre Kategorie.

Spannend wurde es dann, als es um die Wurst ging! So richtig Action gab es leider nicht, da nicht sehr viele Teams an den Teamwettkämpfen teilnahmen. Die Strecke war sehr anspruchsvoll, vorab die Velostrecke die über Stock und Stein führte und sich um enge Kurven schlängelte. Unser Team 1 siegte bei den Schüler 2. Das Team bestand aus Lukas Berger, Emanuel Bobst und Lou Meichtry. Sie gewannen vor dem Team 2. Für das Team 2 waren am Start: Lena Gehrig, David Stuber und Tobias Fischer. Unser Topathlet Julian Bobst half den Zofinger mit seiner Muskelkraft aus, diese wurden dann 3.

Vielen Dank ans Triteam Zofingen, die einen tollen Anlass organisiert haben. 

 

XTerra Switzerland

Bei Topwetterbedingungen sind Stefan, mein Mami und ich (Ladina Buss) ins Vallé de Joux gefahren. Es war das erste Mal, dass am Lac de Joux die Sonne schien und sommerliche Temperaturen herrschten. Das Rennen war anspruchsvoll, auch wenn das Profil der Bike- und Laufstrecke nicht wirklich danach aussahen. Ich konnte die ganzen 1.5km mit der Pro-Gruppe mitschwimmen. Somit hatte ich schon einmal richtig Freude als ich aus dem Wasser kam. Meine Beine waren aber seit dem Start eher ein Hindernis als eine Hilfe. Die Bikestrecke führte mehrheitlich über holprige Wiesen und Waldwege, so dass es sehr schwierig war, zu trinken. Nach gut 5 km fand ich meinen Tritt und konnte ein gutes Tempo fahren. Der Waldabschnitt war genau so, wie ich es zu Hause oft geübt hatte und somit konnte ich von meinem technischen Können profitieren. Der Wechsel auf die Laufstrecke verlief sehr gut. Ich fand mein Tempo und war auch schnell unterwegs. Beim einzigen Aufstieg konnte ich sogar einen Platz gut machen. Doch langsam merkte ich, dass sich die Reserven zu Ende neigten. Ich versuchte trotzdem mein Tempo weiter zu laufen. Ich kämpfte und kämpfte. Die letzten 2.5km waren die Härtesten. Ich sah alles doppelt und sehnte nur noch das Ziel herbei. Leider wurde ich genau in diesem Moment noch von einer Proathletin und zwei Agegroupathetinnen eingeholt und klassierte mich schliesslich auf dem siebten Pro-Rang. Zudem durfte ich mich als Vizeschweizermeisterin feiern lassen.

{gallery}Anlaesse_2015/SXS{/gallery}

 

Rangliste Spiez

Name Kategorie Distanz Schwimmen Rad Lauf Zeit Siegerzeit Rang Am Start
Alina Gehrig Jugend 0.3/12.5/2.5 5.10.9 26.35.4 10.42.8 42.29.1 41.34.0 2 7
Regina Fischer Jugend 0.3/12.5/2.5 5.02.1 26.39.9 10.56.9 42.38.9 41.34.0 3 7
Michelle Runkel Jugend 0.3/12.5/2.5 5.29.7 26.30.2 11.34.4 43.34.3 41.34.0 4 7
Jan Thalmann Jugend 0.3/12.5/2.5 4.12.6 21.49.5 8.01.9 35.04.0 35.04.0 1 3
Fabian Hauck Jugend 0.3/12.5/2.5 4.53.6 25.31.5 10.57.9 41.23.0 35.04.0 2 3
Cornelia Fischer Short 1 0.5/20.0/5.0 11.45.7 37.45.0 26.32.3 1.16.03.0 1.09.53.8 7 20
Jolanda Deflorin Short 2 0.5/20.0/5.0 10.49.7 38.23.3 28.43.6 1.17.56.6 1.14.53.9 2 11
Ueli Aeschlimann Short 3 0.5/20.0/5.0 10.41.1 39.30.8 29.30.9 1.19.42.8 1.11.19.7 6 10

 

Nächste Anlässe

Quer und Bikecup Aarwangen
29 Sep 2018 13:00h
MTB Duathlon Aeschi b. Spiez
21 Okt 2018 00:00h

   

 
webdesign by adiheutschi.ch
facebook_page_plugin