Crosslauf Welchenrohr

    

An der diesjährigen Crosslauf Kantonalmeisterschaft herrschte garstiges Wetter. Vom Himmel schneite es Eisregen und der starke Wind verlangte von jedem Teilnehmer viel Kampfgeist.

 

Unsere drei Jüngsten mussten als Erstes an den Start. Für alle drei war es der erste Laufwettkampf. Alim machte Platz für Platz gut und belegte im Ziel den zweiten Schlussrang, was den Vizemeistertitel in der Kategorie U10 Knaben bedeutete. Aline, die anfänglich nicht starten wollte, zeigte ein beherztes Rennen und wurde gute Sechste. David hatte viel Spass und kämpfte bis zum Schluss. Er belegte den 8. Schlussrang.

Nach unseren Newcomern waren Julian, Lukas und Lena an der Reihe. Alle drei zeigten sehr guten Laufsport und die Konkurrenz musste sich von ihnen in Acht nehmen. Lukas wurde Dritter und somit Kantonalmeister in der Kat. U14 Knaben. Julian belegte den sechsten Schlussrang und durfte als Dritter die Bronzemedaillen entgegen nehmen. Auch Lena musste sich zwei Konkurrentinnen geschlagen geben und wurde Dritte. Zudem durfte sie die Silbermedaille entgegennehmen und wurde Vizekantonalmeisterin.

Eva und Patrizia starteten über 3 km. Eva zeigte allen ihre gute Form und musste sich nur von einem Mädchen geschlagen geben. Patrizia kam als sechste ins Ziel. Eva durfte sich als Kantonalmeisterin und Patrizia als Vizekantonalmeisterin feiern lassen.

Emanuel und Tobias kämpften mit den schweren Bedingungen und wurden Fünfter und Sechster. Zudem wurde Mänimit dem Vizemeistertitel und Tobi mit dem dritten Platz in der Kantonalwertung belohnt.

Jan, Chrigu und Reto starteten gemeinsam über 4km. Jan fightete um den zweiten Platz. Leider musste er sich von seinem Konkurrenten geschlagen geben und belegte den dritten Schlussrang, was ihm den Kantonalmeistertitel sicherte. Christian und Reto belegten die Ränge 4 und 11.Christian zeigte der Solothurner Konkurrenz, dass er der Stärkste im Kanton ist und wurde somit Kantonalmeister. Reto folgte ihm auf dem fünften Rang.

Zum Schluss starteten Ladina, Carmen, Mätthu und Chrigu zum Zweiten zum 8km langen Cross.Ladina hatte es nicht so mit zählen, so dass sie im Ziel noch eine weitere Runde laufen wollte. Sie belegte den fünften Schlussrang. Carmen, die noch an den Folgen einer Erkältung litt, ging das Rennen langsam an und wurde Siebte. Carmen wurde hinter Ladina Vizekantonalmeisterin.

Mätthu, der das Rennen richtig einteilte, wurde sehr guter Fünfter und somit Dritter in der Kantonalwertung. Chrigu zum Zweiten zeigte noch einmal seine super Form und wurde starker Vierter. Sein Medaillensatz war mit einer Medaillen noch nicht komplett und deshalb kam eine weitere dazu, nämlich die Silberne. 

Ein tollen Wettkampftag ging zu Ende. Von allen Athleten wurde grossen Einsatz gezeigt und die Stimmung war, trotz Kälte und Nässe, grossartig. 

 

 

Nächste Anlässe

Keine Termine
 
webdesign by adiheutschi.ch