Regio Cup Oensingen 2016

      

Bereits zum zweiten Mal organisierte das Triteam Oensingen den ersten Halt des Regio Cups der Zentralschweiz. Dank der Erfahrungen vom letzten Jahr konnte der Zeitplan optimiert und die Wettkämpfe problemlos durchgeführt werden. Für die Jüngsten vom Triteam resultierte ein Dreifachsieg und ein dritter Platz in der Einzelwertung sowie ein zweiter und ein dritter Platz in der Teamwertung.

Nach dem Briefing und dem Einschwimmen konnte pünktlich um 9.15 mit den Einzel-Challenges im Hallenbad begonnen werden. Zuerst galt es, so weit wie möglich im Wasser zu gleiten. Anschliessend mussten noch je 25m Beinschlag, einmal in Crawl- und einmal in Rückenlage, absolviert werden. Bis zum Schluss wurde um jeden Meter und jede Sekunde gekämpft. Nach einer kurzen Pause ging es sogleich mit den Teamwettkämpfen weiter. Die Teams wurden bei der Transport- und der T-Shirt-Staffel lautstark angefeuert – man wähnte sich zuweilen an einem Rockkonzert- was alle dazu antrieb, noch ein bisschen mehr zu geben.

Schlag auf Schlag folgten darauf die Wettbewerbe in der Halle. Nach einem kurzen Einwärmen mit Jana wurde die nächste Challenge erklärt und schon hiess es wieder Achtung, Fertig, Los! Innerhalb von 4 bzw. 6 Minuten kämpften die Schüler um Punkte in einem vorgegebenen Parcours.

Im abschliessenden Tauziehen traten alle Teams gegeneinander an. Auch hier zeigten alle AthletInnen ihren Willen und gemeinsam wurde bis zum Schluss um jeden Zentimeter gekämpft, um das Seil wieder auf die eigene Seite zu bringen. Das Triteam zeigte, dass sich das Üben gelohnt hat und entschied beinahe alle Duelle für sich. Weiter so!

Währendem die Resultate ausgewertet wurden, durften sich alle mit Spaghetti vom Bingo Bongo stärken. Mit grosser Spannung wurden die Endergebnisse erwartet. Alle Resultate der Challenges wurden in Punkte umgerechnet, die dann summiert wurden und den Schlussrang ergaben. So wusste man eigentlich bis ganz zum Schluss nie so genau, wer nun vorne lag. Die beiden neusten Mitglieder des Triteams zeigten einen Einstand mit Bravour in der Einzelwertung der Schüler 10- bis 11. So belegte David Zeltner den sehr guten 3. Rang und Aline den guten 5. Platz. Bei den Schülern 12-13 stürmte das Triteam gerade das ganze Podium: Lukas gewann vor David Stuber, welcher wiederum nur einen Punkt mehr als Julian erreichte. Bei den Mädchen erreichte Lena den 5. Platz. In der Teamwertung musste sich das Triteam 1 mit David S., Lena und Lukas nur den starken Girls von Zofingen geschlagen geben und durfte auf den 2.Platz steigen. Gleich dahinter platzierte sich das Triteam 2 mit Aline, David Z. und Julian auf Rang 3.

Ohne Hilfe anderer wäre es nicht möglich gewesen diesen Anlass zu organisieren. Wir möchten uns bei der Gemeinde Mümliswil, die uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, bei Toni vom Bingo Bongo für die feine Pasta, bei Isabelle Lisser, die sich wiederum als Samariterin zur Verfügung gestellt hat und natürlich bei Pascal Frieder, der die Hauptorganisation übernommen hat, für ihr Engagement bedanken. Vielen Dank auch an die zahlreichen Helfer, die den Wettkamptag ermöglicht haben und einen Kuchen gebacken haben. 

   

 
webdesign by adiheutschi.ch